Wie Frischlinge für RPG begeistern?

Der 13-Mann-Verlag hat vor einiger Zeit sein Spiel Aborea veröffentlicht. Es soll vor allem Leute ansprechen, die bisher nichts mit RPG zu tun hatten. In der Geolino erschien die Tage ein Bericht über das in der Entstehung befindliche Splittermond. Es kann nicht schaden, Neulinge und so frisches Blut in die Szene zu bringen. Aber sind solche Ansätze erfolgsversprechend?

Ich habe vor einigen Jahren als Neuling angefangen, indem ich im Netz eine Gruppe gesucht und mitgespielt habe. Bei mir lief das gut, auch wenn inzwischen von der Gruppe nur noch eine Spielerin dabei ist. Die Andern sind aus üblichen Gründen ausgestiegen: Konzentration auf Karriere und Familie, aus beruflichen Gründen weggezogen.

Was haltet ir vom Thema? Wie seid ihr dazu gekommen?