Rezension: Tianxia

Hünsch: Das Cover in gelb und rot.
Hünsch: Das Cover in gelb und rot.

Das Rollenspiel FATE ist bekannt für seine zahlreichen Adaptionen anderer Rollenspiele. Es gibt aber auch eine Reihe eigener, meist kleiner Reihen. Eine spielt im fernen Osten und trägt den Namen Tianxia – nach der Regierungsdevise des erten chinessischen Kaisers, alles „unter dem Himmel“ zu beherrschen. Ob das Buch den Erwartungen als asiatisches Setting gerecht wird, lest ihr jetzt.

„Rezension: Tianxia“ weiterlesen

Mein Rückblick auf 2015

Was mich 2015 als RPGs bewegte.
Was mich 2015 als RPGs bewegte.

Am Ende des Jahres wird es Zeit, den Blick zurück zu richten und die vergangenen zwölf Monate Revue passieren zu lassen. Was ich von 2015 halte, lest ihr jetzt.

„Mein Rückblick auf 2015“ weiterlesen

Rezension: FATE Sytem Toolkit

Fate_System_Toolkit_CoverFATE ist ein Rollenspiel, dessen Schwerpunkt auf dem Erzähl-Aspekt dieser Freizeitbeschäftigung liegt. Was kann da eine Regel-Erweiterung für die Kernregeln liefern? Überraschenderweise eine ganze Menge – denn FATE ist explizit als zu hackendes, sprich anzupassendes System konzipiert. Auf Deutsch wird der Band schlicht FATE Handbuch heißen und Ende 2015 bei Uhrwerk erscheinen.

„Rezension: FATE Sytem Toolkit“ weiterlesen

Rezension: FATE Core (deutsch)

Gruppenbild mit Gorilla.
Gruppenbild mit Gorilla.

Nach einer längeren Pause – studienbedingt – gibt es heute wieder eine Rezension. Diesmal schaue ich mir FATE Core an. FATE ist in den letzten Jahren zu einem der – zumindest gefühlt – meist genutzten Universal-Systeme geworden (neben Savage Worlds). Das heißt, hier gibt es nicht ein festes Paket aus Regeln und Setting. Was daran gut und weniger gut ist, lest ihr jetzt.

„Rezension: FATE Core (deutsch)“ weiterlesen