Neues von Uhrwerk

Uhrwerk Nr. 3 enthält auch viel Material für Splittermond.
Uhrwerk Nr. 3 enthält auch viel Material für Splittermond.

Der Uhrwerk-Verlag hat die 3. Ausgabe seines Magazins rausgebracht. Ich freue mich besonders über einen eigenen Artikel zu Myranor von 8 Seiten, der neben einer Auflistung bekannter Pflanzen auch neues Grünzeug vorstellt. Daneben gibt es Kurzgeschichten, Archetypen und Abenteuer, auch zu Splittermond und den andern Uhrwerk Spielen. Reinschauen lohnt sich also. Das PDF findet ihr hier.

Zudem hat der kleine Verlag seinen PDF-Shop umgebaut und erweitert. U.a. gibt es da drei Bände zu Myranor und zwei Splittermond, darunter den Weltband.

Quelle: Uhrwerk Seite, Uhrwerk-Magazin Seite

Zum myranischen Meeresband

myranor___kraken_vs__demergator_by_lothrean-d7icjhq
Cover des Meeresbandes, von Christian Schob.

Im Shop des Uhrwerk-Verlags gibt es jetzt Infos zum Oktober/November diesen Jahres erscheinenden Meeresband. Er wird Landschaften, Beförderungsmittel, Monster, (neue) Völker (samt Generierung) und Geheimnisse umfassen. Ob er sich für Kenner des aventurischen Pendants Efferds Wogen lohnt, muss sich zeigen. Sicher werden sich einige Inhalte überschneiden. Dafür weiß das Cover auf jeden Fall schon jetzt zu gefallen.

Quelle: Uhrwerk Shop, Cover von Christian Schob

„Myranische Geheimnisse“ angekündigt

Cover "Myranische Geheimnisse"
Cover „Myranische Geheimnisse“

Die nächste Myranor-Publikation wird „Myranische Geheimnisse“ heißen, voraussichtlich September 2014 erscheinen und ein Sammelsurium kleiner Infos zum myranischen Norden beinhalten. Der Klappentext verspricht Geheim-Organisationen, Tempel, Monster, Magie etc. In wieweit sich die 72 Seiten für 15,- Euro lohnen, ist schwer einschätzen. Vermutlich beinhaltet er einige gute Ideen, wird aber kein Must-have werden.

Das Cover gefällt mir durchaus, auch wenn es nicht besonders viele myranische Bezüge aufweist. Wo sind Togas und Tuniken? Nur ein Amaun hält tapfer die Stellung.

P.S.: Überschneidungen mit dem geplanten Technomantie-Band wird es kaum geben, wie der gute Uli Lindner im Uhrwerk-Forum schreibt.

Quelle: Uhrwerk HP

Näheres zum Splimo-Ausrüstungsband und Nachdruck der myranischen Magie

Freut sich sicher schon auf den Ausrtüstungsband: die Seealbin.
Freut sich sicher schon auf den Ausrtüstungsband: die Seealbin.

Zum geplanten Buch über Waffen, Rüstungen und andern Ausrüstungskram für Splimo gibt es jetzt neue Infos. Der Arbeitstitel lautet „Mondstahlklingen“. Neben den Gegenständen wird er auch Infos zum Thema Handwerk und besondere Materialien beinhalten. Zudem erscheint bald der Nachdruck der myranischen Magie. Die Änderungen, die dazu im Forum von Uhrwerk vorgestellt wurden, konnten mich nicht restlos überzeugen. Ich hoffe, dass die Zahl der Instruktionen nicht weiter steigt. Da die Änderungen nach dem Erscheinen auf die Uhrwerk HP gestellt werden sollen, werden Besitzer der Erstausgabe – so wie ich – nicht unbedingt bestellen müssen. Gut so.

Quelle: Splittermond HP, Uhrwerk HP

Splimo-Regelwerk und Uhrwerk-Magazin

Ende Juni erscheint das Splimo-Grundregelwerk
Ende Juni erscheint das Splimo-Grundregelwerk.

Das Grundregelwerk für Splittermond erscheint am 26. Juni. Es wird 354 vollfarbige Seiten beinhalten und 39,95 Euro kosten. Die kostenlose PDF-Version soll eine Woche später erscheinen. Zudem ist ab sofort die 2. Ausgabe des Uhrwerk-Magazins mit Beiträgen zu den Marken des Verlags – Splittermond, Myranor etc. – kostenlos hier zu finden (Downloadlink dort unter dem Bild).

Quelle: Post auf der Splittermond HP, Uhrwerk Magazin HP

Workshops der Heinzcon als Videos

Zu den Workshops der Heinzcon sind jetzt auch ein paar Videos hochgeladen worden. Zum Einen der allgemeine Splittermond-WS, zum andern Neuigkeiten zu Myranor und Tharun. Neuigkeiten gegenüber den bisherigen News (hier zu Myranor und da Splittermond) gibt es aber nicht, so wie ich das sehe. Weitere findet ihr bei den Machern, nämlich Orkenspalter TV.

 

Buchkampf: Codex Monstrorum vs. Myranische Monstren

Gelegentlich gibt es schon im eigenen Lager Konkurrenz. Bei DSA ist Myranor das weniger festgezurrte Gegenstück zu Aventurien, bevölkert von Katzenmenschen, Geflügelten und jeder Menge Monster. Inzwischen gibt es gleich zwei Monsterbücher für den Westen: Den „Codex Monstrorum“ und die „Myranischen Monstren“. Wie sich die beiden im direkten Schlagabtausch halten und für wen sich was lohnt, klärt diese Rezension. Also: Ring frei!

„Buchkampf: Codex Monstrorum vs. Myranische Monstren“ weiterlesen